Windkraftanträge erhalten Mehrheit – SPD und Grüne enttäuschen

Die CDU Höchst im Odenwald hat
vor dem Hintergrund einer Beteiligung der Kommune an der Normenkontrollklage
gegen den Teilplan Erneuerbare Energien beantragt, auch andere gemeindlichen
Flächen zukünftig nicht für den Bau von Windkraftanlagen zur Verfügung zu stellen.
„Die Normenkontrollklage ist ein wichtiger Schritt, um die Interessen des Odenwaldkreises und damit auch die aller Höchster Bürgerinnen und Bürger zu schützen“, kommentiert Fraktionsvorsitzende Catherina Singer.
„Die überproportionale Beplanung des Odenwaldkreises ist eine Benachteiligung unserer Region. Andere Mittelgebirge sollen geschont und der Odenwald zum Windpark umfunktioniert werden. Das darf man nicht ohne Widerwort zulassen.
Umso bedauerlicher ist es, dass die Fraktion der Grünen und einige Sozialdemokraten der Gegenwehr in Form der Klage nun eine Absage in der Gemeindevertretung erteilten oder sich teilnahmslos enthielten. So sieht Interessenvertretung für unsere Heimat nicht aus.“
„Genau hier setzte unser eigener Antrag an. Wir wollten eine Beschlusslage schaffen, in der an Windkraftanlagen in unserem Gemeindegebiet gar nicht mehr angedacht werden“, erklärt Singer weiter. „So senden wir das klare Signal, dass der Odenwald hier bereits seinen Anteil geleistet hat. Auch dieser Antrag erfuhr Ablehnung aus den Reihen der SPD und der Grünen.“
Der CDU-Vorsitzende Lars Maruhn fügt ergänzend hinzu: „Der Schutz von Lebensräumen für Tier- und Pflanzenarten steht auf dem Spiel. Die Höchster Fraktionen von SPD und Grünen nehmen das billigend in Kauf. Da stellt sich auch mit Blick auf das jüngste Abstimmungsverhalten der Sozialdemokaten in der Kommune Reichelsheim in selbiger Sache die Frage, inwieweit die Kreis-SPD in Sachen Normenkontrollklage noch glaubwürdig ist, oder ob hier der Wind bereits in Richtung Grüne dreht.“
Die CDU Höchst freut sich, dass nach intensiver Debatte sowohl die Klage als auch unser Antrag mit Mehrheit beschlossen wurde und wir so die Interessen unserer Kommune bestmöglich vertreten sehen.

Kommentar verfassen